A.8 Revolutionäres Spazierengehen

Eine Untersuchung zeitgemäßer Gesten und Bewegungen

Event large

“Jede Veränderung beginnt mit dem ersten Schritt und jeder Spaziergang kann zum Protestmarsch werden, der die bestehende Ordnung ins Wanken bringt.”

Im Fokus dieses Kurses steht der eigene Körper, die eigene Körperwahrnehmung, die Wahrnehmung der anderen und die kollektive Wahrnehmung. Ich, Du, Wir eröffnen und fordern Räume, brauchen Abstände, Nähe, und generieren verschiedene Tempi, die es gilt mit theaterpädagogischen und künstlerischen Mitteln zu untersuchen. Der Körper ist zentraler Punkt politischer, gesellschaftlicher und sozialer Diskurse. Er zeichnet sich ständig neu, wird permanent überschrieben, er agiert, setzt Zeichen, erzählt. Er ist Tempel des eigenen ICH´s muss sich aber immer wieder neu ins Verhältnis setzen. Der Körper erfährt, speichert ab, wird benutzt, mutiert und verwandelt sich. Der Kurs möchte auf folgende Fragen, mit den individuellen Erfahrungen der TeilnehmerInnen, Antworten finden: Wie kann ich immer wieder an meinem eigenen Körper wahrnehmen in welchem Wertesystem ich gerade agiere? Wie kann ich an meinem Körper erfahren in welchem Wertesystem ich leben möchte? Wie kann ich mir einen Achtsamkeitskoffer der Körperempfindungen anlegen um in (Extrem) -situationen zu mir und zu den anderen zurückzufinden? Wie kann ich Erfahrungen der Gemeinschaft, Ruhe und Lebensqualität in meinem Körper abspeichern, erproben und durch die Erinnerung Situationen transformieren und neue Wege finden?


Ablauf und Methoden:

1.Tag Der Aufstand beginnt als Spaziergang
Wir möchten mit Euch spazieren gehen und Fragen des Tempi, des eigenen Schrittes, des Abstands, des gemeinsamen Laufens und der Kollektiven Richtung mit Euch diskutieren. Mit dem Écriture automatique (dt.: Automatisches Schreiben) möchten wir euch einladen individuell Eure Erfahrungen zu reflektieren.

2.Tag In Bewegung kommen
Durch View Points lernen wir mit unserem gesamten Körper zu hören und mit einem sechsten Sinn zu sehen. Ausgehend von der Geschwindigkeit und Dauer einer Bewegung möchten wir mit Euch in ein Improvisations- und Kompositionstraining gehen welches als Medium für das Denken und Handeln von Bewegung, Geste und Raum fungiert. Wir errichten kurzzeitig ein Laboratorium und gehen in eine detaillierte Betrachtung.

3.Tag Revolutionäre Gesten - Verbotene Bewegungen
Welche Orte verlangen welche Haltung von mir? Wir möchten mit euch auf eine gemeinsame Suche gehen, in unseren tagtäglichen Gesten. Wo sind Bewegungsvorschriften, hierarchische, geschlechterspezifische und soziale Körpereinschreibungen? Wir möchten untersuchen wie wir sie transformieren können und mögliche emanzipative und selbstermächtigende Ausbrüche wagen.

4.Tag Koffer packen
Diesen Tag möchten wir dafür nutzen einen Methodenkoffer zu füllen. Was muss in den Methodenkoffer hinein? Was nimmt jeder mit? Was schenke ich dem Anderen für seinen Koffer? Wir beenden den Kurs mit einem Spaziergang bei dem wir neue Gesten im Unbekannten erproben und alte Gesten neu entdecken.


Zielgruppe/Teilnahmevoraussetzung:

Dieser Kurs ist offen für alle die Interesse daran haben kollektive Transformation über Bewegung zu entdecken. Es sind keine besonderen Vorerfahrungen nötig. Bitte bringt Sportsachen oder für Euch lockere, bewegungsfreundliche Kleidung und was zu trinken mit/ für den Kurs.

Info

Day: 2018-07-30
Start time: 10:00
Duration: 02:30
Room: Zelt/tent 18 (Kurse/courses)
Track: Kurse/Courses
Languages de

Concurrent Events

Zelt/tent 8 (Open Space)
Open Space
Zelt/tent 9 (Open Space)
Open Space
Zelt/tent 10 (Open Space)
Open Space
Zelt/tent 1 (Workshops)
Kohleausstieg selber machen - Handlungsmöglichkeiten für einen selbstermächtigten Wandel von Unten
Zelt/tent 3 (Workshops)
Wie können wir mit unserem vollen Potential den Wandel gestalten? - Ein ZwischenRaum für Dialog und Reflexion
Zelt/tent 6 (Workshops)
Umstände und Hintergründe zur geplanten Tagebauerweiterung Schleenhain
Zelt/tent 5 (Workshops)
Degrowth in Bewegung(en)
Hauptzelt/main tent
Grassroot Comics als Mittel zur Beteiligung
Zelt/tent 2 (Workshops)
Fossil Free – Gemeinsam können wir eine Welt ohne Kohle, Öl und Gas aufbauen!
ZiT-Zelt/tent (Workshops)
How To Do a Kleingruppenaktion
Klettern/Climbing
Schnupperklettern (Altersempfehlung: ab 5 Jahre)
Kinderzelt/kids space
Auf der Suche nach wilden Abenteuern durch Wald und Wiese (Altersempfehlung: ab 3 Jahre)
Zelt/tent 4 (Workshops)
Wirtschaft ohne Kohle! #clisciety
Zelt/tent 11 (Kurse/courses)
A.1 Die ganze Arbeit
Zelt/tent 12 (Kurse/courses)
A.2 Solidarische Wirtschaft, jetzt und für alle!(?)
Zelt/tent 13 (Kurse/courses)
A.3 Das Recht-auf-Stadt und die soziale Frage: Räume erkämpfen – Stadtgesellschaften neu denken
Zelt/tent 14 (Kurse/courses)
A.4 Autoland bald abgebrannt?
Zelt/tent 15 (Kurse/courses)
A.5 Good flight for all?
Zelt/tent 16 (Kurse/courses)
A.6 Visionen für Das Gute Leben
Zelt/tent 17 (Kurse/courses)
A.7 Transformation als künstlerische Praxis
Zelt/tent 19 (Kurse/courses)
A.9 Degrowing Europe
Bauspielplatz/playground
Bauspielplatz (Altersempfehlung: je nach Interesse, ab 3 oder ab 6 Jahre)
Bürgergarten
Deko/Kreativ Workshop