A.3 Das Recht-auf-Stadt und die soziale Frage: Räume erkämpfen – Stadtgesellschaften neu denken

Mit Aktionen und Strategien gegen Verdrängung – für Selbstermächtigung!

Event large

Die Mieten steigen. Seit der Finanzkrise wird international verstärkt in das sogenannte „Betongold“ - in Immobilienmärkte - investiert. Die Situation in den Großstädten spitzt sich mittlerweile auch in Deutschland zu. Wenn einkommensschwache Menschen nicht räumlich aus dem Stadtbild verschwinden, so werden sie aus ihrem Lebensstil verdrängt. Wohnungen werden über- oder unterbelegt – es muss mehr gearbeitet werden – wir haben weniger Zeit.

Die Recht-auf-Stadt-Bewegung adressiert noch viel mehr als Mietenpolitik. Es stellt die Eigentumsfrage: Wohnen darf nicht mehr auf dem kapitalistischen Markt verhandelt werden. Es beinhaltet die Vision einer neuen Gesellschaft – einer Stadt für Alle. Wie eignen wir uns die Stadt an und ermöglichen die Teilhabe aller Städter*innen?

Folgende Fragen möchten wir mit euch diskutieren:
Welche Perspektiven gibt es auf unser städtisches Leben? Wird unsere Stadt allen Bedürfnissen gerecht?
Wie vernetzen wir die vielen vereinzelten Kämpfe um Raum lokal, regional, global aus unterschiedlichsten städtischen Kontexten zu einer Bewegung?
Wie bauen wir Strukturen auf durch die wir uns wehren können, gesund und in Kontakt bleiben?
Welche spaßigen Aktionsformen gibt es und wie erreichen wir Menschen, die sich einen Mietkampf nicht zutrauen würden?


Ablauf und Methoden:

Zu Beginn tauschen wir unsere schönsten Visionen einer solidarischen Stadt miteinander aus.
Dann werden wir untereinander übersichtliche Einführungstexte zu unterschiedlichsten Themenbereichen (wie Gender, Umwelt, Klima, Gentrifizierung, Hausbesetzungen, Überwachung, Privatisierung, Migration etc.) aufteilen, um städtisches Leben vertiefter diskutieren zu können. Optional können sich die Theoretiker*innen unter euch auch mit Lefebvre, Harvey, Marx und Foucault auseinandersetzen.
Wir werden gemeinsam kurzfristige stadtpolitische Aktionen austüfteln. Doch auch nachhaltige Strategien beispielsweise der Aufbau von solidarischen Gesundheitszentren (Poli-kliniken) und Mietkampf- /Erwerbslosenschulen werden wir besprechen. Methodisch soll es noch durch Rollenspiele einen kleinen Einstieg in Organizing-Praktiken geben, die Menschen aus diversen Milieus zu erreichen versuchen.

TAG 1: Visionen einer Stadt für Alle und verschiedenste Perspektiven auf Stadt Teil I

TAG 2: Verschiedenste Perspektiven auf Stadt Teil II

TAG 3: Strategien: Der Aufbau von Solidarischen Gesundheitszentren (Poli-Kliniken), Erwerbslosen- und Mietkampfschulen (sowie Wohnungsgenossenschaften)

TAG 4: Aktionen: Über Fette-Mieten-Partys, Straßenfeste, Kritische Stadtspaziergänge, Kartierungen, Kampagnen…


Zielgruppe/Teilnahmevoraussetzung:

Wir werden viele unterschiedlich anspruchsvolle Texte dabei haben. Ihr werdet genug Möglichkeiten haben eure ökologischen, antirassistischen, feministischen, antifaschistischen (...) Perspektiven in Bezug auf den städtischen Raum teilen zu können.

Info

Day: 2018-07-30
Start time: 10:00
Duration: 02:30
Room: Zelt/tent 13 (Kurse/courses)
Track: Kurse/Courses
Languages de

Concurrent Events

Zelt/tent 8 (Open Space)
Open Space
Zelt/tent 9 (Open Space)
Open Space
Zelt/tent 10 (Open Space)
Open Space
Zelt/tent 1 (Workshops)
Kohleausstieg selber machen - Handlungsmöglichkeiten für einen selbstermächtigten Wandel von Unten
Zelt/tent 3 (Workshops)
Wie können wir mit unserem vollen Potential den Wandel gestalten? - Ein ZwischenRaum für Dialog und Reflexion
Zelt/tent 6 (Workshops)
Umstände und Hintergründe zur geplanten Tagebauerweiterung Schleenhain
Zelt/tent 5 (Workshops)
Degrowth in Bewegung(en)
Hauptzelt/main tent
Grassroot Comics als Mittel zur Beteiligung
Zelt/tent 2 (Workshops)
Fossil Free – Gemeinsam können wir eine Welt ohne Kohle, Öl und Gas aufbauen!
ZiT-Zelt/tent (Workshops)
How To Do a Kleingruppenaktion
Klettern/Climbing
Schnupperklettern (Altersempfehlung: ab 5 Jahre)
Kinderzelt/kids space
Auf der Suche nach wilden Abenteuern durch Wald und Wiese (Altersempfehlung: ab 3 Jahre)
Zelt/tent 4 (Workshops)
Wirtschaft ohne Kohle! #clisciety
Zelt/tent 11 (Kurse/courses)
A.1 Die ganze Arbeit
Zelt/tent 12 (Kurse/courses)
A.2 Solidarische Wirtschaft, jetzt und für alle!(?)
Zelt/tent 14 (Kurse/courses)
A.4 Autoland bald abgebrannt?
Zelt/tent 15 (Kurse/courses)
A.5 Good flight for all?
Zelt/tent 16 (Kurse/courses)
A.6 Visionen für Das Gute Leben
Zelt/tent 17 (Kurse/courses)
A.7 Transformation als künstlerische Praxis
Zelt/tent 18 (Kurse/courses)
A.8 Revolutionäres Spazierengehen
Zelt/tent 19 (Kurse/courses)
A.9 Degrowing Europe
Bauspielplatz/playground
Bauspielplatz (Altersempfehlung: je nach Interesse, ab 3 oder ab 6 Jahre)
Bürgergarten
Deko/Kreativ Workshop