Referent*in: Theater der Unterdrückten Wien + Freund*innen

Person large

Evelyn kümmert sich um ihren leicht dementen und kranken Vater Richard. Dabei bleibt ihr so gut wie keine ruhige Minute Freizeit - von Pflegepersonal will sich ihr Vater nicht betreuen lassen, er hat ja seine Tochter. Martin, Evelyns Bruder, lässt sich nur widerwillig und selten für Pflegetätigkeiten einspannen... Im Laufe des Forumtheaterstücks „Who cares?“ werden patriarchale Idealbilder von Familien sichtbar und es wird schnell klar, dass Pflegearbeit die gesellschaftliche Anerkennung fehlt

Evelyn cares for her ill and slightly demented father Richard. She has hardly any time off since her father rejects any other nursing staff. Martin, Evelyn's brother, is unwillingly and rarely helping out to care for him and doesn't seem to have any talent to do so …
The forum theatre play “Who cares?” deals with patriarchal ideals of families and it becomes evident that care work lacks societal recognition. Different perspectives on injustice related to care work become visible.